...in meiner Praxis für Orthopädie und Osteopathie in Berlin.


Als Arzt und Osteopath kann ich Ihnen helfen, Probleme bei der täglichen Bewegung oder beim Sport, nach einem Unfall oder einer Operation, mit Gelenken, Muskeln oder Bandscheiben erfolgreich zu lösen oder zu lindern.

Grundlage meiner Arbeit sind die Hände, sowohl bei der Diagnostik als auch bei der Therapie - Augen und Ohren, Herz und Verstand werden stets einbezogen, technische Geräte kommen in Abhängigkeit von der Fragestellung zum Einsatz.

Bei einer sorgfältigen Erstuntersuchung nutze ich die Möglichkeiten der orthopädischen Diagnostik, um wichtige Befunde wie Brüche, Fehlstellungen, Entzündungen oder Bandscheibenvorfälle mit Druck auf das Nervengewebe zu erfassen bzw. auszuschließen.

Zusätzlich decken osteopathische Techniken den möglichen Bezug Ihrer Beschwerden zu anderen Gelenken, Muskelketten oder inneren Organen auf. Denn insbesondere bei chronischen Beschwerden ist das Symptom oft nur "die Spitze des Eisbergs" und Funktionsstörung ziehen sich oft durch den ganzen Körper. Der Zusammenhang mit alten oder schon gewöhnten Störungen oder Einschränkungen in anderen Körperbereichen kann dabei häufig erfühlt und plausibel gemacht werden.

Alle Befunde werden ausführlich und verständlich mit Ihnen besprochen.

Ausgehend vom individuellen Untersuchungsbefund soll möglichst die Ursache Ihrer Beschwerden erkannt und behoben werden, anstatt ausschließlich die Symptome zu lindern. Ziel ist es, die körpereigenen Selbstheilungskräfte bestmöglich zu unterstützen.

Bei deutlichen Veränderungen, die überwiegend die Struktur betreffen, z.B. Fehlstellungen, Arthrose, Verkalkung mit akuter Entzündung oder einem Bandscheibenvorfall mit Druck auf das Rückenmark kommen moderne orthopädische Therapieverfahren zum Einsatz. Manche Erkrankungen müssen auch operiert oder dauerhaft mit Medikamenten behandelt werden, um eine Verbesserung zu erzielen.

Viel häufiger sind jedoch Störungen, die überwiegend die Funktion betreffen und z.B. wegen eines fehlgestellten Brustwirbels, eines dauerhaft verkürzten Muskels oder einer schlaffen Darmaufhängung zu deutlichen Bewegungseinschränkungen und Schmerzen mit beträchtlicher Fernwirkung führen können.

Solche funktionellen Beschwerden sind erfahrungsgemäß nur schlecht von Röntgen, MRT oder Labor nachzuweisen, können jedoch oftmals vom Osteopathen als typisch veränderte Gewebezonen erfasst und mittels gezielter, sanfter Handgriffe spürbar günstig beeinflusst werden.

Die Osteopathie behandelt und wirkt auf das ganze Individuum.

Akute Schmerzen sind häufig bereits nach wenigen Behandlungen verschwunden, aber auch chronische Beschwerden können deutlich zurückgehen. In jedem Fall steht das Eingehen auf Ihren individuellen Befund im Vordergrund - ich berate Sie gern.